Montag, 23. Oktober 2017

Tierfamilien im Wald - Arbeitsbeispiel mit der kleinen Waldfibel

Heute wurde es ziemlich tierisch bei uns: wir beschäftigten uns intensiver mit Bezeichnungen zu den Familien und Familienmitgliedern einiger ausgewählter, großer Säugetiere des Waldes. Dazu gehörten das Wildschwein, der Rothirsch, das Reh und der Rotfuchs.
Da die kleine Waldfibel gerade in vielen, vielen Klassen aktuell ist, wollte ich mal zeigen, wie wir sie heute genutzt haben.

Zunächst lasen die Kinder an ihren Gruppentischen sich jeweils in eine Doppelseite der kleinen Waldfibel zu "ihrem" Tier durch.



Anschließend  öffnete ich die Tafel und zeigte die noch unvollständige Tabelle zu den Tierfamilien.

Diese Tafel ist nicht schmutzig, sondern alt und ziemlich abgenutzt. ;)

Nun galt es durch gezielteres Lesen die einzelnen Bezeichnungen der Tierfamilie, also das Vatertier, das Muttertier und das Jungtier herauszufinden. Zum Wildschwein, Rothirsch und Rotfuchs finden sich in der Waldfibel auch die Gruppen- oder Familienbezeichnungen. Diese vier Begriffe sammelten die Kinder jeweils ihrer Gruppe gemeinsam und trugen sie in die Tabelle ein. (Den Begriff "Sprung" zum Rehwild bekam die Gruppe von mir.)


Anschließend bekamen sie die passenden Wortkarten ausgeteilt, um die eigene Lösung zu kontrollieren. Dann wurde tischgruppenweise aufgelöst und die Wortkarten an ihren Platz an der Tafel gehängt, die Bezeichnung nochmal für alle genannt und die anderen drei Gruppen übertrugen die Wörter in ihre Tabellen. 




Bis wir reihum waren und unsere Sammlung vollständig:



Fast... Ich wurde natürlich dran erinnert, dass ich auf dem Arbeitsblatt noch das Wort "Familie" im Tabellenkopf hatte und an der Tafel nicht. Tzzz... :) Deshalb hab ich es handschriftlich ergänzt. Ordnung muss sein.
Wir haben auch noch darüber sprechen können, dass viele der männlichen Tiere das Jahr über eher allein leben und der Begriff "Familie" nicht immer passt. Und dass Paulis Opa, seines Zeichens Jäger, in den Herbstferien einen Bock geschossen... und was er dann damit anstellte... und dass die Wurst auf dem Brot auch mal lebte, nachdem jemand "iiiiieh!" gerufen hatte... 
Unsere Unterrichtsgespräche sind oft einfach der Oberknaller! 
Aber die jahreszeitlichen Beteiligungen der einzelnen Geschlechter an ihrem "Familiendasein" und die weitere Verwendung der körperlichen Einzelteile eines erlegten Rehbocks führten dann doch zu weit, denn der Unterricht war (leider schon) zuende und die Kinder mussten fluchtartig dringend zum Mittagessen.
Für eine 6. Stunde am Montag aber alles in allem wirklich gut gemacht, meine kleinen Waldexperten! Hut ab! :D 
Und wie sagt Werni immer: "Morgen ist auch noch ein Tag."

Es grüßt euch
Werni (ganz schön zufrieden für den heutigen)

Kommentare:

  1. Hallo Werni,
    danke für die Vorstellung deiner Unterrichtsstunde! Ich denke, dass du zurecht zufrieden aus dem Tag gehen kannst ;) Ich mache auch momentan das Thema "Wald" in meiner Klasse! Würdest du das Arbeitsblatt mit uns teilen? Dann kann ich das auch so machen wie du...
    Mal sehen, ob ich dann auch so zufrieden nach Hause komme:D
    Liebe Grüße, Utta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Utta,
      in einem nachfolgenden Post findest du das Material.
      Viel Freude beim Einsatz! In meiner Nachbarklasse findet es in der kommenden Woche Verwendung. Mal sehen, was sie dort dazu sagen und wie die Nutzung klappt. ;)
      LG,
      Werni

      Löschen
  2. Hallo!
    Die Idee finde ich super, danke! Ich hab die Waldfibel bei mir im Einsatz, um Pflanzen-Steckbriefe zu erstellen. Aber ich bin dankbar über weitere Einsatzideen ;)
    Viele Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Vanessa, das freut mich!
      LG,
      Werni

      Löschen
  3. Liebe Werni!
    Wie schön, dass du wieder bloggst :-)!
    Danke für die tolle Anregung. Bei mir steht das Thema Wald demnächst auch noch an. Die "Kleine Waldfibel" liegt dafür schon im Klassensatz bereit.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,
      danke und schön, dass du wieder hergefunden hast!
      LG,
      Werni

      Löschen
  4. Danke für diese schöne Unterrichtsidee! Liebe Grüße von Andea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      dankesehr! Es freut mich, wenn du mit der Idee (weiter-)arbeiten kannst/möchtest!
      LG,
      Werni

      Löschen
  5. Auch von mir vielen Dank! Ich habe mir das Tafelmaterial nun auch erstellt und die Tauschbörse vom WSC hochgeladen, falls jemand das gebrauchen kann. Das AB brauchte ich nicht, da meine Klasse zu dem Thema das Lapbook aus dem Matobe-Verlag macht und die Tierfamilien dann dort eintragen könnte.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      das ist sehr freundlich von dir.
      LG,
      Werni

      Löschen