Mittwoch, 18. Oktober 2017

Foto Tafelmaterial Wald

Hier kommt das versprochene Foto des Tafelmaterials:



Kann vielleicht noch jemand nähere Angaben dazu machen? 
Ich habe leider nichts weiter dazu finden können, auch keine Bezugsquelle. :(

Allen einen schönen Abend,
Werni

Kommentare:

  1. Hallo alle beisammen,
    hier tauchte vor kurzem die Frage auf, woher das Tafelmaterial stammt.
    Auch bei uns in der Schule versteckt sich noch so ein tolles Exemplar der “Schubi Scenothek“ Wald: Pflanzen und Tiere! Ich habe ein Foto der Verpackung gemacht und dort als einzige Nummer “411 18T“ gefunden. Ich weiß aber nicht, ob und wie ich das Foto hier zeigen kann. Laut Suche im Internet ist das Material von 1993 und eventuell noch in einigen pädagogischen Bibliotheken verfügbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      vielen Dank für deinen Beitrag!
      LG,
      Werni

      Löschen
  2. Hallo Werni,
    vielen Dank für das tolle Material zu den Nahrungsbeziehungen im Wald. Das ist echt klasse. Könntest Du vielleicht schreiben, um welche Tiere und Pflanzen es sich genau handelt? Soll das Tier unter dem Maulwurf zum Beispiel ein Otter oder ein Marder sein und wenn, welcher? Oder das Insekt unter dem Adler? Wie genau benennt Du es? Danke schon mal für eine Antwort!
    Viele Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      wir haben in der Minieinheit keine Tiere beschriftet, sondern sie nur benannt. Zunächst haben wir uns an einer Einteilung versucht, welche "Dinge" und Tiere gefressen werden und welche Tiere fressen. Dabei kam heraus, dass eine konkrete, starre, feste Einteilung nicht möglich ist, da ALLE Tiere und Pflanzen sich ernähren müssen, um leben zu können (ein Merkmal des Lebens). Danach haben wir verschiedene Nahrungsketten gebildet und die Tiere genauer benannt (immer noch mündlich). Das Tier unter dem Maulwurf war bei uns der Baummarder - der kam auch im vorher gezeigten Tafelmaterial zu den Stockwerken schon vor. Da es sich "nur" um Zeichnungen der Tiere/Pflanzen handelt (über die ich aber ganz froh bin!!!), ist es mir in Bezug auf das Veranschaulichen von Nahrungsbeziehungen in meiner dritten Klasse nicht unwichtig, wie die Tiere heißen, jedoch reichte für diesen Zweck aus, dieses Insekt beispielsweise schlicht und ergreifend als "Käfer" zu bezeichnen, der seinerseits Pflanzenteile frisst und selbst Nahrung für andere Tiere ist. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. (Die Kinder haben den Adler als Fischadler bezeichnet... wenn man ihn genau betrachtet, wird die Zeichnung dem Original auch nicht gerecht. Aber wir waren da, wo wir hin(s)wollten.) Die sich anschließende Aufgabe bestand darin, drei eigene Nahrungsketten zu skizzieren.
      Diese Antwort soll nicht bedeuten, dass ich keinen Wert auf "Begriffshygiene" lege. Im Gegenteil. Und meine Klasse - da spreche ich aus gestern in höherer Klassenstufe gemachten Vertretungserfahrungen - sind begrifflich topp drauf. (Nächste Woche widmen wir uns noch den Familienbeziehungen ausgewählter Waldtiere sowie der "Jägersprache" zu einigen Körperteilen.)
      Melde dich bitte nochmal, wenn du wirklich zu jedem Tier eine genaue Bezeichnung benötigst.
      LG,
      Werni

      Löschen
  3. Hallo Werni,
    danke schon einmal für Deine Antwort. Ich arbeite neben der Tätigkeit in der Schule auch noch als Waldpädagogin in einem Wildpark mit Rotwild, Damwild und Wildschweinen u.a. Auch dort kann ich Dein tolles Material gut gebrauchen. Wenn ich dort die Kärtchen benutze, muss ich mir jedoch sicher sein, was es genau ist, deshalb wäre ich Dir für genaue Bezeichnungen sehr dankbar. Vieles ist ja eindeutig, aber manches ist ja vielleicht auch einfach nur exemplarisch, z. B. die Pilze, oder handelt es sich dabei um eine bestimmte Art? Ich vermute, dass es sich bei den abgebildeten Insekten um einen Laufkäfer und einen Springschwanz handelt. Und da geht's schon los: Der Springschwanz könnte auch die Larve einer Skorpionsfliege oder ein Laub- und Mistkäfer sein.
    Viele Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      wie wäre es, wenn du es für dich und deine waldpädagogische Arbeit einfach festlegst? Du köntest es dir hintendrauf notieren. Wie ich oben schon sagte, es handelt sich um Zeichnungen und es spielte bei mir im Unterrricht nicht die übergeordnete Rolle, um welchen Käfer oder Pilz es sich genau handelt.
      Die Pilze waren bei uns Waldchampignons und die Larve, die du Springschwanz nennst, die eines Nashornkäfers. Der kommt sie optisch am nächsten. Und da bin ich sicher, denn wir haben sie zu Hauf in unserem Garten, die kleinen Freunde, in allen Stadien...
      Es ging bei uns im Unterricht wirklich in erster Linie um die exemplarische Darstellung von Individuen die zueinander in verschiedener Beziehung stehen. :)
      LG,
      Werni

      Löschen